Polylaser trion - Video auf Youtube

Polylaser im Transportkoffer


Polylaser

Polylaser trion

Polylaser trion, Polylaser derma (anti-aging), Polylaser brush : Die gesamte Flächentherapie in Ihrer Hand

Der Polylaser ist in drei Modellen erhältlich (trion, derma, brush) und wurde als Typ "Laserdusche" für die Flächenbestrahlung konzipiert.

Sie werden erstaunt sein, wie leicht es geht, denn das ergonomische Design und das geringe Gewicht ermöglichen eine mühelose Therapie.

Mit 12 Laserdioden bestrahlen Sie schnell und effizient ein Areal von ca. 20 cm2. Ideal zur Hautbehandlung, Reflexzonen u.v.m.. Die spezielle Diodenanordnung überträgt eine hohe Energie innerhalb kürzester Zeit.

Der Polylaser trion verfügt über zwei Wellenlängen (infrarot+ rot). Auch mit blauem Licht lieferbar (Aknetherapie). Der Polylaser trion arbeitet mit dem Dauerstrahl und der Alphafrequenz; er ist aber auch mit der Schmerzfrequenz nach BAHR lieferbar.

WICHTIG: Die Austrittsöffnung der Flächensonde ist mit einer hochreflektierenden Spezialfolie versehen. Dies führt zu einer optimalen Photonenausbeute im Gewebe, da von der Haut reflektierte Photonen erneut abgestrahlt werden.

Der Polylaser derma hat eine speziell geformte Linse, damit neben der optimalen Photonenübertragung eine Massage ausgeübt werden kann, um Präparate besser in das Gewebe einschleusen und aktivieren zu können.

Polylaser derma mit abgestimmter Mischung aus drei Wellenlängen: 785 nm, 655 nm, 635 nm.

Photon-Reflexions-Folie (PRF) für hohe Photonenausbeute

Polylaser brush

Der Polylaser brush hat die gleichen Funktionen und Leistung, wie der Polylaser trion.

Aufgrund der speziellen Anordung der Laserdioden, die ihre Photonen über Fiberoptiken abgeben, eignet sich der Polylaser brush besonders zur Behandlung behaarter Körperteile. Die kosmetische Behandlung ist ein ideales Anwendungsgebiet (alopecia areata, diffusa usw.), generelle Bestrahlung der Kopfhaut und Haarwurzeln.


 Weitere Informationen zur Anti-Ageing-Therapie, Hautstraffung, Faltenbehandlung (Login gemäß deutschem Arzneimittelgesetzt erforderlich)



Hinweis: Die Lasertherapie (LLLT) ist in Deutschland wissenschaftlich noch nicht anerkannt und gehört zu den komplementären Therapieverfahren.