Laser therapy with the Photonic Satellite

RJ laser devices videos


Physiolaser

 

LaserPen


News : RJ-Laser

Non-invasive Lasertherapie, Produkte und Anwendungen, Spezifikationen

NEU: Der LightStream wird zur MEDICA vorgestellt. Es ist ein innovativer Therpaielaser der Kl. 4. Der LightStream ist quasi die Essenz aus 35 Jahren RJ-Lasertherapie. Er ist herausragend aus therapeutischer Sicht (direkte Resultate in kürzester Zeit) und auch in Bezug auf die Kosteneffektivität.
Die innovativen Funktionen/Ausstattung und der modulare Aufbau bieten ein komplettes klinisches Konzept (mobil und stationär) zu niedrigsten Kosten.

Der LaserPen ist nun auch mit 90 W/904 nm (Pulsbreite 200 nsec) lieferbar und er verfügt außerdem über eine optimierte Jouleeinstellung. Die gepulste Flächensonde des Physiolaser olympic wurde ebenfalls in der Leistung erhöht und zwar auf 5x60 W/904 nm (Pulsbreite 200 nsec). Trotz der hohen Leistung gehören beide Geräte zur Kl 3B und sind ideal zur Biomodulation mit Tiefenwirkung. 

Upgrade: RJ Kunden, die bereits einen LaserPen oder Physiolaser beitzen, können auf Wunsch umrüsten. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich an.

 

 

Am 7. Mai beginnt der "Australian Ultra-Marathon" mit phantastischen 522 km. RJ sponsort Roberto Zanda aus Italien. Er verwendet den Physiolaser, um seine Kondition zu verbessern und die Erholungsphasen der Muskulatur zu verkürzen (u.a. mittels der non-invasiven Laser-Blutbestrahlung).    

 

 Zwei neue Sonden bzw. Applikatoren für den Physiolaser und LightNeedle (Laserneedle) sind ab sofort lieferbar. Diese werden in erster Linie zur non-invasiven Blutbestrahlung eingesetzt: der Knieapplikator (5x30W/904 nm) und der Gefäßapplikator.

Flächensonde für den Physiolaser mit 3000 mW (Dauerstrahl).

 LightNeedle mini (Laserneedle) ist nun erhältlich, 6 Ausgänge, 4 Rot + 2 Blau, bessonders zur non-invasiven Laserblutbestrahlung geeignet.

 Der LightNeedle Zungenapplikator zur sublingualen Laserblutbestrahlung, mit abgewinkelter und zielgerichteter Strahlführung und einen Knieapplikator.

Non-invasive Laserblutbestrahlung

Das non-invasive Verfahren zur Laser-Blutbestrahlung wurde erfolgreich einer klinischen Prüfung unterzogen und kann mit der LightNeedle (Laserneedle) durchgeführt werden. Die Laser-Blutbestrahlung (invasiv) hat ihren Ursprung in Russland und wurde in den letzten Jahren durch Dr. Michael Weber (Vertrieb der Weberneedle) wieder verbreitet. Der Vorteil der non-invasiven Methode liegt u.a. in der einfacheren und risikolosen Anwendung, Delegierbarkeit sowie in der für den Patienten angenehmen Applikation (schmerzlos).

Online Seminars for auricular medicine

Für 2012 werden Online-Seminare über die Lasertherapie und Aurikulomedizin angeboten. Bitte auf der Seminarseite anmelden.

Neue Flächensonden (Typ Laserdusche) zur Behandlung des Hirninfarkts sind derzeit in der Erprobung. Weiterer Einsatz ist die Tinnitustherapie und Gelenkbehandlung.

 Laserklinik in Toluca (RJ Lasergeräte für jeden Einsatzbereich

 Clinical Observation Program USA


Die ersten Lightneedle-Systeme (Behandlungstyp Laser Need, Laserneedle) sind in Mexiko City installiert worden und stehen in einer Referenzklinik.

Die LLLT-Klinik befindet sich in Toluca und kann auf diesem Video begutachtet werden.

Für den Physiolaser ist jetzt ein Ladeadapter (KFZ) erhältlich

Der Laserpen ist ab jetzt mit 150 mW/638 nm erhältlich. Dies macht ihn besonders für Anwender aus der Zahnmedizin interessant, die neben der Laser-Resonanztherapie auch die PDT anwenden.

Das RJ Laserklinikkonzept wird in Mexiko und den USA umgesetzt. Die erste Laserklinik in Deutschland wird für den Raum Dresden geplant., mehr dazu auf Anfrage.

Verhandlungen für eine Kooperation für den weltweiten Vertrieb im Veterinärbereich sind anberaumt.

Die LightNeedle (Laser Needle Therapie, Laserneedle) wurde optimiert, neues Stativ und Steckbare Lichtleiter sind nun verfügbar. Desweiteren ist die FDA-Anmeldung für die LightNeedle (Laserneedle) pendent.

Das neue Modul für den Physiolaser, der Photonic Satellite, wurde in die Serienfertigung übernommen und ist seit April lieferbar.


 


Hinweis: Die Lasertherapie (LLLT) ist in Deutschland wissenschaftlich noch nicht anerkannt und gehört zu den komplementären Therapieverfahren.