Lasertherapie zur Bestrahlung großer Flächen

Die Physiolaser bietet verschiedene Flächensonden (Laserdusche), die speziell zur optimalen Lasertherapie größerer Körperteile konzipiert wurden. Die Sonden kombinieren zum Beispiel 12 Laserdioden (rot und infrarot) oder 5x30 W/904 nm für maximale Tiefenwirkung.

Die Austrittsöffnung der Flächensonde ist mit einer hochreflektierenden Spezialfolie versehen. Dies führt zu einer erhöhten Photonenausbeute im Gewebe, da von der Haut reflektierte Photonen erneut abgestrahlt werden.

Photon-Reflexions-Folie (PRF) für maximale Photonenübertragung

Gepulste Sonden (5x30 W), fokussiert 516C und mit beweglichen Spitzen 516A

Laser cluster probe, laser-shower, continuous wave

Physiolaser-Flächensonden, (cw) mit 12 Laserdioden und breiter Laseraustrittsfläche

laser therapy, laser shower epicondylitis

Therapie mit der Laserdusche

The German team used the Physiolaser olympic during the Universiade 2007 en Bangkok. The photo shows the therapy of the spinal cord with the multi-cluster probe (cw).

Universade 2007

laser therapy, laser shower lumbar region

"Hybrid therapy" der Lumbalregion mit 5x30W/904 nm

Carpaltunnel laser therapy with 5x30W

5x30W gepulst, Carpaltunnel

Physiolaser-Flächensonde mit 5x30 W/904 nm, 200 nsec. Pulsweite, mit beweglichen Spitzen. Das Anwendungsbeispiel zeigt die Bestrahlung des Lumbalbereichs.

Die Sonde ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich (516A und 516C).


Hinweis: Die Lasertherapie (LLLT) ist in Deutschland wissenschaftlich noch nicht anerkannt und gehört zu den komplementären Therapieverfahren.