LightNeedle mini

Der patentierte Applikator


LightNeedle

LightNeedle

LightNeedle: die sanfte Lasernadel - Photonenenergie auf den Punkt gebracht

Als Zusatz zum Physiolaser bietet der LightNeedle-Laser (RJ Laserneedle) ein neues Stimulationsverfahren für Akupunkturpunkte, Gelenke/Sehnen, Triggerpunkte, Nerven, Muskulatur. Die ideale Lasertherapie, wenn Hautkontakt über längere Zeit erforderlich ist. Des Weiteren kann eine non-invasive Blutbestrahlung durchgeführt werden.

Die Therapie mit der LightNeedle (Lasernadel, Laser Needle) ist sanft, entspannende und tiefenwirksam.

Die patentierten RJ-Lichtleiter bieten viele Vorteile, da sie u.a. einfach mit Standardpflaster aufgeklebt werden und damit einen hervorragenden Kontakt haben (abknicken nicht möglich und auch unter einer Decke, Kleidung anwendbar).


Der LightNeedle-Laser wird mit 12 Laserdioden (50mW/655 nm Rot bestückt.

Die Ansteuerung erfolgt über den Physiolaser und ermöglicht die Übertragung aller Biofrequenzen und der Therapieprogramme.

Umfangreiche Studien wurden über dieses neue Laserstimulationsverfahren durchgeführt. Wir senden Ihnen die Unterlagen auf Wunsch gern zu.

 LightNeedle in Kanada: Dave Hanemaayer

 LightNeedle in der Türkei: Dr. Murat

 Mehr informatonen über die Laserblutbestrahlung

LightNeedle (Laserneedle) in Kombination mit der 500 mW Lasersonde

Entdecken Sie die Vorteile: Der patentierte Applikator der RJ-LightNeedle lenkt den Laserstrahl so um, dass er stets senkrecht auf den Behandlungspunkt fällt. Der Applikator wird kostengünstig mit einem normalen Pflaster in beliebiger Lage auf der Haut fixiert.

Video: Therapy never was that easy!

LightNeedle Therapieoptionen:

  • Akupunktur
  • Gelenke
  • Sehnen
  • Muskulatur
  • Nerven
  • Schmerz

Kurvenverlauf des Stimulus Metallnadel im Vergleich zur Laserstimulation



Die Akupunktur mit einer Stahlnadel ergibt eine kräftige Stimulation zu Anfang, die anschließend abfällt. Der Laser stimuliert kontinuierlich und intensiv auf hohem Niveau.

Quellenangabe: Spectroscopy 16 (2002) 335-342, Seitte 6, Near-infrared spectroscopy for objectifying cerebral effects of needle and laser needle acupuncture

Gerhard Litscher, Department of Biomedical Engineering and Research in Anesthesia and Critical Care, University of Graz, Auenbruggerplatz 29, A-8036 Graz, AustriaDetIef Schikora, Department of Physics and Optoelectronics, University of Paderborn, D-33095 Paderborn, Germany




Hinweis: Die Lasertherapie (LLLT) ist in Deutschland wissenschaftlich noch nicht anerkannt und gehört zu den komplementären Therapieverfahren.